Punta Salina und Cala Goloritzè

Urlaub auf Sardinien

Endlich mal wieder Urlaub mit Bergen, Strand und Meer.
Das es nach Sardinien ging, hatte ich ja bereits verraten. Nun bin ich inzwischen wieder zurück und habe es endlich geschafft, die Bilder vom Urlaub zu sortieren.

Punta Salina und Cala Goloritzè

Wir hatten ein schönes Ferienhaus am Rande von Orosei. Diese schöne kleine Stadt an der Ostküste ist ideal gelegen für Wanderungen im Supramonte oder zum Erkunden der schönsten Strände Sardiniens. Damit das klappt, solltet ihr auf jeden Fall einen Mietwagen buchen. Am besten gelingt das über einen deutschen Reiseveranstalter.

Orosei auf Sardinien

Zusammen mit dem Rother Wanderführer war nun das Erkunden der Insel angesagt. Für jeden Tag war etwas anderes geplant. Die Gola di su Gorroppu hinabsteigen oder eine Wanderungen zur Punta Salinas und gleichzeitig zum schönsten Strand Sardiniens, der Cala Goloritzè.

Wanderung in die Gola di su Gorroppu

Ich kann Sardinien und die Ostküste nur wärmstens empfehlen. Die idealen Startpunkte für Wanderung sind die beiden Städtchen Orosei und Cala Gonone. Cala Gonone ist zwar etwas kleiner, aber bietet dafür einen Wunderschönen kleinen Hafen von welchem man schnell und billig mit dem Boot zu einem Wunderschönen Strand gelangt. Durch Orosei hingegen schlängelt sich der Fiume Cedrino und das kleine Örtchen hat einen schönen Stadtkern zu bieten. Was einem besser gefällt muss man selber entscheiden, aber wir waren sehr zufrieden.

Übrigens gehört natürlich zu jeder guten Ferienwohnung im Süden auch die passende Katze. Das war unsere, Walter, Walter White.

Katze in Orosei auf Sardinien

Ich werde in den kommenden Tage unsere Wanderungen genauer vorstellen, die übrigens dringend zur Nachahmung empfohlen sind. Dazu gibt es schöne Bilder und einige Tipps. Grundsätzlich ist auf Sardinien für jeden etwas dabei. Wunderschöne Strände mit kristallklarem türkis-blauem Wasser, Berge und Klippen, wilde Ziegen, Kühe und Schweine, malerische Orte im Tal, an der Küste oder mitten auf dem Berg, wunderschöne Passstraßen, welche sich das Gebirge nach oben und unten schlängeln. Hach, eine Insel zum träumen. Ich war schlichtweg begeistert und habe mich gefragt, warum ich nicht schon viel eher hier war, wo es doch so nah ist. Ich werde noch ein wenig weiter schwärmen, aber erst in den nächsten Posts.

1. Der schönste Strand Sardiens – Cala Goloritze

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on TumblrPin on Pinterest

Ju

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>