Frische Pfifferlinge mit Spaghetti und Aioli

Spaghetti mit selbstgemachter Aioli und frischen Pfifferlingen

Je näher der Herbst rückt, desto näher kommt auch die Pilzsaison. Als Kind war ich sehr oft mit meinen Eltern in den Pilzen. Heute würde ich mich allerdings nur noch trauen Steinpilze und Maroner einzusammeln, denn bei ihnen bin ich mir sicher, dass ich sie erkenne. Zum Glück muss ich mich hier nicht nur auf mein eigenes Können verlassen, denn auch auf dem Markt gibt es zur Pilzzeit frische Waldpilze.

Frische Pfifferlinge mit Spaghetti und Aioli

Genau hier, haben mich heute morgen auch die frischen Pfifferlinge angelacht. Meine ersten selbst gekauften und zubereitenden Pilze. Eigentlich sehr verwunderlich, wo ich doch sehr experimentierfreudig bin und generell saisonales Gemüse liebe.

Bei Pilzen ist es trotzdem anders. Als Kind mochte ich keine Pilze. Wirklich nicht. Diese glitschige Konsistenz, der modrige Geruch. All das hat mich als Kind dazu getrieben, sobald sich ein Pilz ausversehen in meinen Mund verirrte, panisch zum Klo zu rennen. Zum Glück ist das nicht so häufig passiert, irgendwann lernt man schlieslich dazu.

Heute ist das anders. Wie das so ist, habe ich als Kind viele nicht gegessen, bis eines Tages der Moment kam, wo ich im Supermarkt plötzlich Spargel und Rosenkohl kaufen wollte. Und siehe da: es schmeckte!

Bei Pilzen war es ähnlich aber irgendwie noch überraschender. Ich war bei Bex zu Gast und ihre Eltern waren am Nachmittag im Wald um Pilze zu suchen. Für mich damals zunächst noch leider, sind sie fündig geworden. Zum Glück wurde ich direkt gefragt, ob ich mitessen möchte und aus voller Überzeugung habe ich damals in sekundenschnelle mit einem klaren “NEIN!” geantwortet.
Am Tisch überkam mich dann doch ein besonders mutiger Moment. Ich weis nicht ob ich höflich erscheinen wollte, oder einfach gut drauf war, aber ich habe probiert.
Es schmeckte so gut, dass ich mir fast schäbig vorkam, denn ein fünfter Pilzpfannenesser war nun nicht eingeplant, aber plötzlich wollte ich für 10 essen.

Dies war meine kleine Pilzgeschichte. Dank ihr dürft ihr nun hier dieses Rezept lesen.

Frische Pfifferlinge mit Spaghetti und Aioli

Frische Pfifferlinge mit Spaghetti und Aioli

Zutaten

  • 400g Pfifferlinge
  • Nudeln
  • Speck
  • Petersilie
  • Zwiebeln
  • 75g Sahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100ml Olivenöl
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf

Zubereitung

  1. Für die Aioli den Knoblauch pressen.
  2. Senf und Ei hinzugeben.
  3. Nun mit einem Mixer pürieren, Öl und Sahne ganz langsam einrieseln lasssen und cremig pürieren. Mit Pfeffer und Salz würfen.
  4. Nundeln kochen.
  5. Für die Pilzpfanne die Zwiebeln würfel und in einef Pfanne glasig dünsten.
  6. Speck und Pfifferlinge hinzufügen und mit braten bis alles gut gebräunt ist. 
  7. Anschließend alles auf einem Teller anrichten und Mit Petersilie garnieren.
Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on TumblrPin on Pinterest

Ju

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>