schnecken_vorher

Kanelbullar – Schwedische Zimtschnecken

Ich bin gerade dabei ein Geburtstagspaket nachhause zu versenden und zerbreche mir seit Tagen den Kopf, was man so Gebackenes ins Paket stecken könnte, das die Reise unbeschadet überlebt.

Man mag es kaum glauben, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass sich Sahnetorte auf jeden Fall nicht dafür eignet … (Wer hätte das gedacht?)

Jedenfalls hab ich nach Hin- und Herüberlegen und Rezeptblog-Wälzen am Ende tatsächlich etwas gefunden. Etwas, dass so überhaupt gar nichts mit Geburtstag zu tun hat: Schwedische Zimtschnecken.
Warum? Tja, ich weiß auch nicht. Vielleicht muss man dazu wissen, dass ich neben einem Kissentick auch der Skandinavienliebe verfallen bin. Mag vielleicht daran liegen, dass es da mal diese kleine Romanze mit einem Dänen gab. Vielleicht auch, weil meine Oma ganz viel früher mal eine Weile in Schweden gewohnt hat und das wirklich allertollste an Weihnachten für mich immer noch ihr schwedisches Weihnachtsessen ist. Vielleicht hätte ich die Schnecken auch einfach gerne selbst in einem Paket. Warum auch immer, sie sind jetzt endlich auf dem Weg zum Geburtstagskind. Und ich muss sagen, trotz Unmengen an Zucker sind sie am Ende irgendwie nicht ganz so süß geworden, wie das Original, das ich aus Schweden und Dänemark kenne. Aber hey, fürs Diabetiker-Dasein ist es ja auch noch etwas zu früh. Also beseitige ich jetzt mal zufrieden die Mehlreste von der Küchenzeile, träume vom nächsten Urlaub in Skandinavien und hoffe, dass sich das Geburtstagskind nicht fragt, was Zimtschnecken mit Geburtstagen zu tun haben.

Schwedische Zimtschnecken

Zutaten für ca. 30 Stück
 Teig:
150 g Butter
500 ml Milch
50 g frische Hefe
150 g Zucker
1 TL Salz
1 TL Kardamom
1000 g Mehl

Füllung:
100 g Butter
300 g Zucker
2 TL Zimt

Glasur:
1 Ei
Zuckerkrümel

Zubereitung
Die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen. Anschließend die Milch hinzugeben und erhitzen. Die Hefe, Zucker, Salz und Kardamom hinzugeben. Auf kleiner Flamme erhitzen, bis sich alle Zutaten in der Milch aufgelöst haben. Anschließend in eine Schüssel geben, das Mehl hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
Die Arbeitsfläche großzügig mit Mehl ausstreuen. Die Teigmasse in drei gleich große Teile teilen. Die erste Kugel zu einer dünnen eckigen Fläche ausrollen. Großzügig mit Butter bestreichen und anschließend mit Zucker und Zimt bestreuen. Aufrollen und in ca. 4 cm dicke Stücke schneiden. Die Rollen auf ein Blech mit Backpapier ausrollen mit dem Ei bestreichen und mit Zucker bestreuen. Bei 250 Grad ca. 8 Minuten backen. Fertig. Smaklig måltid!

Schwedische Zimtschnecken

 

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on TumblrPin on Pinterest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>