IMG_0896.JPG

Herbst-Urlaub in København – Hyggelig

Ein Weile ist es nun schon her, dass ich mit Christina die Koffer gepackt habe, um ein paar schöne Tage in Kopenhagen zu genießen. 

Treffpunkt waren Christinas Tonkels in Köln, um am nächsten Morgen direkt in Flieger zu hüpfen. Raus aus dem Regen, ab in die Sonne. Ja, wir haben alles richtig gemacht. In Kopenhagen zeigt sich der Herbst von der besten Seite. Mit viel Gepäck geht’s auf in unsere kuschlige Airbnb Wohnung in typisch scandinavischen Stil, vollgestopft mit Georg Jensen und Broste Copenhagen. Jackpot. Hier fühlen wir uns wohl. 

Nachdem wir unseren Wocheneinkauf erledigt hatten, begnügen wir uns zunächst einen Abend mit Wein und Kerzen in unserer kuschligen Wohnung. Hier wird erstmal alles ausprobiert und lecker gekocht.

Am nächsten Tag geht es los mit einer Tour durch die halbe Stadt. Christina ist schon ein alter Hase was Kopenhagen anbelangt und so wird sie zum ganz privatem Travelguide. Zunächst zieht es uns von Østerbro am Wasser entlang zur altern Kaserne. Auf dem Weg liegt auch die kleine unspektakuläre Meerjungfrau.

Nach dem Sightseeing-Pflichtprogramm, was wir wirklich sehr empfehlen können, gehen wir direkt zum Shooping über. Leider können wir zunächst nichts als Strumpfhosen ergattern :D
Aber die kann man schließlich immer gebrauchen. Am Abend werden diese auch direkt zum Nachtleben in Nørrebro ausgeführt. Die Partys sind gut, Bier und Döner ist teuer. Aber weil wir so nett sind, mogeln wir uns wieder drum herum. Ein schöner und langer Tag geht fast perfekt zu Ende. Ein kleines Problem gab es jedoch noch. Auf dem Heimweg haben wir es schließlich geschafft uns komplett zu verlaufen. Einmal falsch abgebogen stehen wir vorm Zoo, statt vor unserem Bett. Wie wir das gemacht haben? Keine Ahnung. Also zack in die nächste Bahn gehopfst und heim gefahren, schwarz. Hups.

Weitere Tage werden mit noch mehr Sightseeing, shooping, essen und Kaffee verbracht. Besser und entspannter kann es gar nicht sein. Sogar ins Museum haben wir es geschafft. Ab in den Zug und auf ins Louisiana etwas außerhalb von Kopenhagen gelegen. Yayoi Kusama gibt es hier gerade zu sehen. Diese interessante Ausstellung sollte man sich nicht entgehen lassen. 

Leider geht jeder Urlaub irgendwann vorbei und so sind wir zurück im kalten Deutschland.

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on TumblrPin on Pinterest

Ju

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>