Tarte mit Fenchel, Zucchini, Parika, roten Zwiebeln und Pinienkernen

Fenchel-Tarte mit Parika, Zucchini und Pinienkernen

Meine letzte Tarte ist nun schon eine ganze Weile her. Damals hatte ich sie mit bunten Möhren gemacht und für den ersten Tarte-Versuch, war sie schon ausgesprochen lecker. Leider ist mir damals der Boden etwas weggelaufen im Ofen.

Diesmal habe ich mich an einem anderen Rezept orientiert und es hat alles geklappt. Juchee! Der Boden sitzt perfekt in der Form und geht auch wieder raus.

Tarteboden

Als Gesamtkonstrukt habe ich mich diesmal für eine Fenchel-Tarte mit Paprika, Zucchini und Pinienkernen entschieden.

Tarte mit Fenchel, Zucchini, Parika, roten Zwiebeln und Pinienkernen

Zutaten für den Boden

  • 50 g Reismehl
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 Ei
  • 50 ml Wasser

Zubereitung des Bodens

  1. Zunächst alle trockenen Zutaten miteinander vermengen.
  2. Anschließen die Butter unter Kneten hinzufügen bis Brösel entstehen.
  3. Nun noch Eier und Wasser untermengen. Dann ist der Teig schon fertig.
  4. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  5. Nun den Teig dünn ausrollen.
  6. Die Tarteform mit Öl oder Butter auswischen, damit der Boden nicht kleben bleibt
  7. Anschließend den Teig in die Form legen und so einpassen dass er überall am Rand anliegt. Oben die überschüssigen Ränder abschneiden.
  8. Nun habe ich alles nochmal Kühl gestellt, etwa 30 Minuten. In der Zeit habe ich die restlichen Zutaten geschnibbelt.
  9. Damit der Teig am Ende die Form behällt habe ich ihn schonmal 5 Minuten bei 220° im Ofen vorgebacken.

Zutaten für den Belag

  • Eine Paprika
  • 1 Fenchelknolle
  • 1/2 Zucchini
  • Pinienkerne
  • Basilikum
  • 1 rote Zwiebel
  • 150g Ricotta
  • 1 Ei
  • Parmesan

Zubereitung des Belags

  1. Paprika, Fenchel, Zucchini und die Zwiebel klein schneiden. Ich habe alles in dünne Scheiben geschnitten und anschließend in einer Schüssel mit einem guten Schuss Öl durchschwenken bis alles etwas benässt ist.
  2. Nun Ei und Ricotta vermengen, mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Öl vermengen und den Teig damit am Boden und am Rand bedecken.
  3. Eine erste dünne Schicht Parmesan über den Boden reiben.
  4. Nun Schicht für Schicht des Gemüses darauf verteilen in folgender Reihenfolge: Fenchel, Paprika, Zucchini, Zwiebel.
  5. Jetzt alles für 30 Minuten in den Ofen stellen.
  6. Heraus nehmen und nochmal ein wenig Parmesan darüber reiben, aber nicht ganz bedecken.
  7. Die Pinienkerne kommen nun auch mit drauf.
  8. Nun nochmal für 10 Minuten in den Ofen stellen.
  9. Zum Schluss mit Basilikum, Salz und Pfeffer verfeinern und fertig!
Share on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on TumblrPin on Pinterest

Ju

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>